Montag, 17. Juli 2017

Trauer um Günter Bliederhäuser-Nille

Günter Bliederhäuser-Nille, Geschäftsführer der Firma OVG Omnibusverkehr Göppingen und ehemaliger Vorsitzender der Gütegemeinschaft Buskomfort e.V., ist im Alter von 75 Jahren gestorben.

Er war eine wichtige Unternehmerpersönlichkeit im Landkreis und für die gesamte Busbranche. Der gebürtige Rechberghäuser kam vor 50 Jahren nach einer Lehre im Textileinzelhandel und einem BWL-Studium als Mitarbeiter zu dem im Jahr 1926 gegründeten Göppinger Busunternehmen. Da die damalige Firmeninhaberin keine Kinder hatte, adoptierte sie den tüchtigen Mitarbeiter, der zum Geschäftsführer wurde. Unter Günter Bliederhäuser-Nille meisterte die OVG in den 1970er Jahren den Umzug nach Jebenhausen und ist heute mit 115 Mitarbeitern und 65 Bussen der größte Nahverkehrsanbieter im Kreis.

Günter Bliederhäuser-Nille war in der Zeit von 1995 – 1999 für die gbk als Vorsitzender tätig und konnte in dieser Zeit wichtige Impulse für die Bustouristik geben. Im Jahre 1995 gab es einen Meilenstein für die Busklassifizierung, in dem das System um den fünften Stern erweitert wurde. Hieran war er maßgebend beteiligt.

Sein Tod ist nicht nur für die Familie, sondern auch für die gesamte Branche ein sehr großer Verlust. Tief berührt möchte die Gütegemeinschaft Buskomfort e.V. ihr Beileid ausdrücken und wünscht den Angehörigen für die kommenden Tage, Wochen und Monate die nötige Kraft und Gottes Segen, um diesen schmerzlichen Verlust zu bewältigen.