15.01.2021 Neue Corona-Einreiseverordnung tritt in Kraft

Am 14. Januar 2021 ist die vom Bundeskabinett beschlossene neue Corona-Einreiseverordnung in Kraft getreten. Sie ersetzt die "Anordnungen betreffend den Reiseverkehr nach Feststellung einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite durch den Deutschen Bundestag" vom 5. November 2020 und tritt spätestens am 31. März 2021 außer Kraft oder mit der Aufhebung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite durch den Deutschen Bundestag.

Wer aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland einreist, muss künftig spätestens 48 Stunden nach Einreise nachweisen können, dass er nicht mit dem Coronavirus infiziert ist. Einreisende aus besonders betroffenen Regionen müssen schon vor der Einreise ein negatives Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 48 Stunden ist. Beförderer müssen diese Nachweise vor Abreise überprüfen.

Hier finden Sie die neue Corona-Einreiseverordnung.

Die entsprechende Pressemitteilung des Bundesministeriums für Gesundheit können Sie hier nachlesen.