16.11.2020 Novemberhilfe weiter konkretisiert - Überbrückungshilfe III kommt

In einer gemeinsamen Mitteilung des Bundesministeriums für Finanzen (BMF) und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) wurden die ersten Eckpunkte der Überbrückungshilfe III veröffentlicht. Demnach hat diese eine Laufzeit von Januar bis Juni 2021 und schließt somit nahtlos an die Überbrückungshilfe II an, die im Dezember 2020 auslaufen wird.
Die monatliche Förderhöchstsumme wird von € 50.000,- auf € 200.000,- angehoben. Neben Instandhaltungs- und Modernisierungskosten können nun auch Abschreibungskosten für Reisebusse und weitere Wirtschaftsgüter geltend gemacht werden können.

Die Pressemitteilung finden Sie hier.