Mittwoch, 10. Mai 2017

Im Andenken an den Ahn

Das Busunternehmen DER SCHMIDT nimmt die ersten vier MAN Lion’s Coach der „Büssing Edition“ in Betrieb. Durch zahlreiche Ausbauten durch das MAN Bus Modification Center bieten sie ein besonderes Reiseerlebnis.

Heinrich Büssing war bekannt dafür, für technische Herausforderungen besonders innovative Lösungen zu suchen. Daher lag es für das Busunternehmen DER SCHMIDT aus Wolfenbüttel nahe, ihn als Namenspaten für sein neuestes Busprojekt zu wählen: „Es war unser Wunsch einen Bus zu kreieren, der modernste Technik und Innovationen mit Wirtschaftlichkeit kombiniert“, erläutert Philipp Cantauw, Geschäftsführer bei DER SCHMIDT, „Und MAN war mit dem Bus Modification Center in der Lage, einen Bus so zu bauen, wie wir uns das vorgestellt haben.“ Am 4. Mai 2017 konnte Cantauw gemeinsam mit Firmeninhaber Wilhelm Schmidt die ersten vier von insgesamt zwölf Fahrzeugen dieser „Büssing Edition“ in Empfang nehmen. Getauft werden die Busse, wie könnte es anders sein, in Braunschweig, der Wirkungsstätte Büssings, am Burgplatz vor der Statue des Braunschweiger Löwen, der sich auch auf den MAN Fahrzeugen wiederfindet.

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um MAN Lion’s Coach L, die die 5-Sterne-Zertifizierung der Gütegemeinschaft Buskomfort (gkb) erfüllen. Damit bieten die 13,80 Meter langen Busse jeweils 44 Fahrgästen einen komfortablen Sitzplatz. Zusätzlich bekamen die Dreiachser im MAN Bus Modification Center (BMC) unter anderem Steckdosen mit USB-Anschlüssen unter jedem Doppelsitz, einen Sternenhimmel mit Ambientebeleuchtung in wechselnden Farben, einem modernen Küchenblock vor der Tür 2 mit hinterleuchtetem Logo in der Arbeitsplatte und eine extrabreite Komforttoilette sowie  mehrere Stauschränke.

„Es war unser Ziel in diesen neuen Bussen ein Kundenerlebnis zu bieten, das seinesgleichen sucht“, hebt Philipp Cantauw hervor. So empfängt beispielsweise eine Projektion des Firmenmottos „DER SCHMIDT  Urlaub mit Herz“ auf die Straße vor den Türen die Kunden bereits beim Buseinstieg.

Bei dem verbauten Euro 6-Motor kommt der optimierte Antriebsstrang zum Einsatz mit zahlreichen Verbesserungen beispielsweise bei der Schaltstrategie der MAN TipMatic sowie bei der Dauerbremsanlage. Die 460 PS (338 kW) sorgen für zügiges Vorankommen, während die zahlreichen Assistenzsysteme eine sichere und wirtschaftliche Fahrt ermöglichen. An Bord sind unter anderem der Spurverlassenswarner LGS (Lane Guard System) und der Abstandsregeltempomat (ACC) sowie der topographiebasierte Tempomat MAN EfficientCruise mit der „Segelfunktion“ EfficientRoll.

Weitere Infos unter www.mantruckandbus.com