In der Krise zusammenhalten

Hybride gbk-Mitgliederversammlung als Standortbestimmung

Inhalt, Termin und Ablauf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) werden von der Corona-Pandemie geprägt. Am Dienstag, 4. Mai, lädt der Verband zur Standortbestimmung während einer hybriden Tagung ein.

„Nach über einem Jahr Corona-Pandemie ist es an der Zeit, dass sich die gbk zu einer Standortbestimmung trifft“, betont Hermann Meyering. „Denn gerade die aktuelle Krise zeigt, wie wichtig starke Verbände für die Zukunft unserer Branche sind“, stellt der gbk-Vorsitzende fest. „Die gegenwärtigen Herausforderungen, die sogar die Existenz vieler mittelständischer Busreiseveranstalter in Frage stellen, können nur im engen Schulterschluss bewältigt werden.“

In der Hoffnung, dass sich die Infektionslage bis dahin entspannt, hat die gbk ihre Jahreshauptversammlung bewusst in das späte Frühjahr gelegt. Damit soll eine hybride Veranstaltung ermöglicht werden: Vorstand und Geschäftsstelle werden im Terminal des Reisebüros Schmidt in Wolfenbüttel den Rück- und Ausblick vorstellen und dabei auch Perspektiven für den Neustart der Bustouristik thematisieren. Die Mitglieder können sich im Rahmen einer Videokonferenz an der Versammlung beteiligen.

Auf der Tagung werden auch die Ergebnisse der Abstimmungen präsentiert, die bereits im Vorfeld in schriftlicher Form durchgeführt wurden. Dabei geht es zum einen um Änderungen der Satzung, die vor allem auf eine stärkere Digitalisierung der Verbandsarbeit und die Legitimation virtueller Mitgliederversammlungen abzielen. Zum anderen kann die gbk-Basis auch über Personalien entscheiden. So kandidiert Silke Becker erneut für das Amt des Vorstands. Seit 2015 sorgt die 44-jährige Geschäftsführerin der Horst Becker Touristik GmbH & Co.KG im saarländischen Spiesen-Elversberg dafür, dass der gbk-Vorstand nicht nur eine reine Männerrunde ist. Auch die beiden Kassenprüferinnen Marianne Römer und Monika Wöhr-Kühnemann stellen sich zur Wiederwahl.

Im Anschluss an die interne Mitgliederversammlung wird Peter Friess von der Starnberger Nachhaltigkeitsberatung Fokus Zukunft den Mitgliedern aufzeigen, wie sie in ihrem eigenen Unternehmen ökologische Akzente setzen können. Durch den Kauf von Zertifikaten für die Pflanzung von Eukalyptusbäumen in Uruguay kompensiert die gbk den CO2-Ausstoß ihrer Mitgliederversammlung über Fokus Zukunft. Die Veranstaltung wird damit, wie im vergangenen Jahr, klimaneutral stattfinden.